Oktober 2018

Sportverein der NaturFreunde Hessen - Gründung

22 NaturFreundinnen und NaturFreunde kamen am 9. Oktober 2018 zur Gründung des "Sportverein der NaturFreunde Hessen" im NaturFreunde-Haus Frankfurt-Niederrad zusammen. Darunter befanden sich viele Übungsleiter*innen, die Vertreter*innen der Landesfachgruppen Bergsport, Schneesport, Wandern und Wassersport, der Landesleitung der Naturfreundejugend Hessen wie auch des Landesvorstandes der NaturFreunde Hessen.

Nach der bereits erfolgten Mitgliedschaft der NaturFreunde Hessen im Landessportbund Hessen als "Verband mit besonderen Aufgaben" in diesem Jahr, wird jetzt auch die Mitgliedschaft im Sportkreis Frankfurt und damit die Anerkennung als Sportverein angestrebt.

Mit der Gründung des Sportvereins erhoffen wir uns eine Weiterentwicklung der jetzt schon guten und erfolgreichen Arbeit der sportlichen Landesfachgruppen und sehen in der Gründung auch einen positiven Weg der Verbandsentwicklung.

Der Verein wurde als Mehrsparten-Verein gegründet, der die sportlichen Aktivitäten der Fachgruppen Bergsport, Schneesport, Kanusport, Wandern einschließlich Radtouren anbietet. Für das Jahr 2019 sind Kletterkurse, Kletterfreizeiten, Wanderungen, Kanutouren - sowie Schneesport-Aktionen im Programm.

Die Aktionen des Sportvereins der NaturFreunde Hessen könnt ihr über
www.sv-nfh.de verfolgen.

Innerhalb des Landesverbandes erhält der Sportverein den Status einer Ortsgruppe. Gewinnen will der Verein natürlich neue NaturFreunde-Mitglieder für den Verband; aber auch die zusätzliche Mitgliedschaft (Doppelmitgliedschaft) zur bestehenden Ortsgruppenmitgliedschaft ist attraktiv, sowohl für Trainer*innen als auch für sportlich aktive NaturFreund*innen. Für die Doppelmitgliedschaft fällt kein zusätzlicher Beitrag an; die Beitragszahlung geht weiter an die bisherige Ortsgruppe.

Zum Vorsitzenden des Sportvereins wurde Günter Scharnagl und Werner Battenhausen zu seinem Stellvertreter gewählt.

Weitere Vorstandsmitglieder sind
Stefan Wohlfeld, Schatzmeister
Astrid Fischer, Schriftführerin
Melanie Sittig, Pressewartin

Kristiane Suk und Ursula Müller als Beisitzerinnen

 

Das hat sich seitdem getan

Mai 2019

Sportverein wird auf der 35. Landeskonferenz der NaturFreunde Hessen vorgestellt

Bei der 35. Landeskonferenz der NaturFreunde Hessen mit dem Motto „Stärken sehen, Schätze heben, Verantwortung übernehmen“ am 18. / 19. Mai wurde der Sportverein der NaturFreunde Hessen mit Sitz in Frankfurt am Main e. V. in verschiedenen Formen dargestellt. Die Entwicklungen wurden im Berichtsheft und während der Konferenz an Stellwänden dokumentiert. Im Forum Sport wurde dann ausführlich dargestellt, was wir mit dem Sportverein erreichen wollen und worin der Mehrwert für die Ortsgruppen liegt. Bei der Abstimmung über die im Vorfeld gestellten Anträge, wurde als Satzungsänderung einstimmig beschlossen, dass der Verein (NF Hessen) „Mitglied des Landessportbundes Hessen e. V. als Verband mit besonderen Aufgaben“ wird, sobald die Aufnahme in den LSB Hessen erfolgt ist.

P1010466

Poster des Forums Sport ist hier abrufbar -> 1900505_PosterLaKoNFH2019


April 2019

Sportverein der NaturFreunde Hessen mit Kletterwand, Booten und Infostand auf dem Globetrotter Freiluft Testival am Langener Waldsee

Das Globetrotter Outdoor Testival am Langener Waldsee am 06. und 07. April war ein Event für Outdoor-Fans aus dem Rhein-Main-Gebiet. Geboten wurden verschiedene Stände, bei denen Aussteller Zelte, Boote, Rucksäcke und weiteres Zubehör präsentierten. Außerdem gab es ein buntes Rahmenprogramm. Der Sportverein der NaturFreunde Hessen war mittendrin und zeigte die Angebote des Vereins mit einem Infostand über die Aktivitäten des Sportvereins sowie der NaturfreundeJugend. Die Abteilung Bergsport war mit einer Kletterwand vertreten, bei der sich Groß und Klein ausprobieren konnten. Die Abteilung Kanusport reiste mit zahlreichen Booten an, um den Testival-Besuchern ein Hineinschnuppern in das steuern von Kajaks und Kanadiern zu ermöglichen.
Insgesamt war es ein tolles Event, bei denen die NaturFreunde-Mitglieder und die Besucher großen Spaß hatten! 

3_1 3_2


Februar 2019

Kick Off – von den Fachgruppen zum Sportverein der NaturFreunde Hessen

Passend zum Start in das Jahr 2019 begann die gemeinsame Planung des Sportvereins der NaturFreunde Hessen mit Sitz in Frankfurt am Main. In einem gemeinsamen KickOff Treffen Anfang Februar im Naturfreundehaus Rodenbach mit den Sport-Fachgruppen der Naturfreunde Hessen und dem Vereinsvorstand ging es um die künftige Ausrichtung der Vereinsaktivitäten.

Einführend berichtete der Vereinsvorsitzende Günter Scharnagl, wie viel Spaß ihm die sportlichen Aktivitäten der NaturFreunde bereiten. Gerade das gemeinsame Miteinander motiviert ihn in seinem Engagement für den Sportverein. Daran anknüpfend berichtet der zweite Vorsitzende Werner Battenhausen von den ersten Etappen auf dem Weg zum Verein seit der Gründung im Oktober 2018. Stolz wurde vermeldet, dass der Verein nun vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und beim Registergericht eingetragen ist. Dies ist die Voraussetzung für weitere Schritte wie zum Beispiel die Beantragung der Mitgliedschaft im Landessportbund sowie die Eröffnung des Vereinskontos.

Dann wurde es lebendig: Motiviert durch den Stärkenberater Michael Höttemann und seinem Team arbeiteten 4 Arbeitsgruppen an der Frage, wie sich die bisherigen Einzelaktivitäten der Fachgruppen unter dem Dach des Sportvereins vereinen lassen.

Die Ergebnisse wurden im Plenum vorgestellt. Schnell war klar: es gibt zahlreiche gemeinsame Ideen für die Zukunft. Übereinstimmung zeigte sich u. a. bei den Themen Internetauftritt und (Mitglieder-)Werbung für den Sportverein. Auch die Entwicklung gemeinsamer Standards, beispielsweise bei Formularen, Ausschreibungen oder der Abrechnung und Finanzmittelverteilung benannten die Teilnehmenden. Der Vorstand des Sportvereins nimmt die Themen zur weiteren Ausarbeitung in seine nächsten Sitzungen mit.

Um einzelne Ideen hervorzuheben, wurden die Beiträge mit farbigen Klebepunkten als „besonders wichtig“ priorisiert, manche auch als „besonders diskussionsbedürftig“ markiert.

Nach dieser Planungsphase ging es um konkrete Schritte: Als Möglichkeit der Außendarstellung des Sportvereins wurde eine Anfrage für die Zusammenarbeit mit einem größeren Unternehmen diskutiert. In offener Atmosphäre wurde das Für und Wider besprochen.

Abschließend einigte sich die Gruppe darauf, in Form von halbjährlichen Treffen im Frühjahr und Herbst weiter zu arbeiten.